Leitbild

Das Institut für Waldorfpädagogik, Inklusion und Interkulturalität in Mannheim qualifiziert in verschiedenen Studiengängen für pädagogische und heilpädagogische Aufgaben in anthroposophisch orientierten Einrichtungen. Darüber hinaus entwickelt das Institut pädagogische Fragestellungen kontinuierlich weiter und leistet durch seine Forschung Beiträge zum wissenschaftlichen Diskurs.

Grundlage für Forschung und Lehre des Instituts ist die Annahme, dass die Wirklichkeit kindlichen Seins nur in der pädagogischen Begegnung mit dem Kind selbst erfahren werden kann. Pädagogische Begriffe werden daher sowohl in der Praxis als auch in der Theorie gebildet und reflektiert, um dann theoriegeleitet in ein pädagogisches Handlungskonzept überführt zu werden.

Dementsprechend praxisorientiert sind die Studiengänge des Instituts ausgerichtet. Zahlreiche Praktika und die kontinuierliche pädagogische Praxis (Sozialarbeit), z. B. in der Partnerschule des Instituts, der Interkulturellen Waldorfschule Mannheim oder in heilpädagogischen Einrichtungen ergänzen Seminare und Vorlesungen.