Allgemeine Informationen der Hausverwaltung

Die Bibliothek befindet sich im Dachgeschoss des Hauses und umfasst rund 21.000 Bände an Fachliteratur aller Wissensbereiche. Dazu kommen etwa 30 abonnierte Zeitschriften, die archiviert werden. Die Bücher sind frei Hand aufgestellt, der größte Teil ist ausleihbar. Desweiteren können demnächst Bücher aus dem Bestand der Alanus Hochschule in Alfter per Fernleihe bestellt werden. Es stehen Leseräume zur Verfügung. In den beiden oberen Etagen stehen PC-Arbeitsplätze und Internetzugänge (per LAN-Anschluss) zur Verfügung.

Ausleihe (nur Bücher, keine Zeitschriften): Die Ausleihe ist grundsätzlich unentgeltlich. Für beschädigte oder verlorene Bücher haftet der Ausleiher. Die Ausleihfrist beträgt vier Wochen. Wenn keine andere Vorbestellung besteht, ist eine Verlängerung möglich. Die Modalitäten für die Ausleihe und Rückgabe der Bücher sind in der Bibliothek ausgehängt. Die Ausleihe ist mit dem Studierendenausweis am Selbstverbucherterminal möglich, nachdem eine einmalige Registrierung bei den Bibliotheksmitarbeiterinnen erfolgt ist.

Berechtigung zur Ausleihe: Studierende, Dozenten und Gastdozenten und Mitarbeiter des Hauses. Gaststudenten können in der Bibliothek lesen, aber nicht ausleihen. Auswärtige Interessenten müssen sich vorher telefonisch anmelden. Dienstleistungen: Die Mitarbeiterinnen der Bibliothek helfen gerne bei schwierigeren Suchvorgängen. Auch Recherchen in anderen Bibliotheken sind möglich. Bei Bedarf werden erstmalige Benutzer in die Bibliothek eingeführt.

Nach Beendigung des Studium verbleiben die Bachelor- und Masterarbeiten in der Bibliothek und werden frei zugänglich ausgelegt. Hierfür setzen wir Ihr Einverständnis voraus. Sollten Sie Einwände haben, setzen Sie sich bitte mit den Mitarbeiterinnen aus der Bibliothek in Verbindung.

Kontakt

bibliothek@institut-waldorf.de
0621/ 48 44 01-26

Unsere Mensa bietet innerhalb der Vorlesungzeiten an fünf Tagen der Woche einen Mittagstisch für Studierende, Dozentinnen und Dozenten sowie Gäste an. Darüber hinaus werden die Teilnehmer der zahlreichen Tagungen und Veranstaltungen im Hause verköstigt. Für die schmackhaften, variationsreichen Mahlzeiten mit Demeter- und Bioprodukten werden ausschließlich frische Waren verwendet. Daraus entsteht unser ganzheitliches Ernährungskonzept. Einmal pro Woche kocht die Berufsschulstufe der Hans Müller-Wiedemann-Schule.

Der Service der Mensa muss durch Studierende unterstützt werden. Nur mithilfe eines Küchendienstes funktionieren die Abläufe in Mensa und Küche.

Küchenchef: Gerd Hildenbrand (0621/ 309 48-42)

Der Studierendenkopierer befindet sich in der Bibliothek.

Kopierkarten sind im Empfangssekretariat erhältlich 5,- €/50 Kopien

Jeder Studierende in den Rechnerräumen verpflichtet sich zur Einhaltung der Benutzerordnung und erkennt diese ohne Einschränkung an.

  • Die aufgestellten PC-Arbeitsplätze (Personal Computer und Peripheriegeräte) stehen allen Studierenden, Weiterbildungsteilnehmern, sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Akademie und des Institutes zur Verfügung. Die vorliegende Benutzungsordnung ist für alle Benutzer/Benutzerinnen verbindlich.
  • Die zur Benutzung der PC-Arbeitsplätze benötigten Anmeldedaten für das Netzwerk sind bei Valerie Andermann erhältlich. Dieser Zugang ist personengebunden und darf Dritten nicht zugänglich gemacht werden. Der Benutzer/die Benutzerin verpflichtet sich zur Anerkennung dieser Benutzerordnung und Beachtung des Urheberrechtsschutzes für Software.
  • Für die Nutzung der PC-Arbeitsplätze gelten die für PC-Räume üblichen Verhaltensrichtlinien: Die Sitzung am PC ist ordnungsgemäß zu beenden, d. h. grundsätzlich muss Windows heruntergefahren, der PC und Monitor abgeschaltet und der Arbeitsplatz sauber verlassen werden. Störungen durch laute Gespräche sind zu vermeiden.
  • Das Rauchen, Essen und Trinken ist nicht gestattet!
  • Alle aufgestellten Geräte sind mit größter Sorgfalt zu behandeln. Störungen und Defekte jeglicher Art sind vom Benutzer/von der Benutzerin durch eine Nachricht an valerie.andermann@alanus.edu zu melden. Selbsthilfe ist in keinem Falle zulässig und strikt untersagt. Ebenso ist das Verändern der bestehenden Konfiguration untersagt. Werden nicht vorhandene Programme benötigt, kann ein entsprechender Vorschlag an das Rechenzentrum unterbreitet werden.
  • Zur Speicherung von benutzereigenen Daten und Programmen dient das eigene Verzeichnis des jeweiligen Benutzers/der jeweiligen Benutzerin auf dem Server (Pfadangabe: Laufwerk X:; Speicherkapazität bis zu 50 MB). Die Sicherungen von persönlichen Daten sowie das Durchsuchen dieser nach Viren ist eigenverantwortlich durchzuführen.
  • Es ist in jedem Falle strikt untersagt, Software oder anderweitige interne Informationen, die auf der Festplatte oder dem Netzwerkserver vorhanden sind, zu kopieren. Es ist ebenfalls strikt untersagt, Software, insbesondere File-Sharing Tools (Morpheus, Gnutella, Limewire, etc.), zu installieren und zu benutzen. Die Nutzung der Rechner zur Erstellung, Darstellung und Übermittlung von Inhalten, die geeignet sind, die Würde des Menschen zu verletzen (z. B. Gewaltverherrlichung, Pornographie, Rassismus, Sexismus), ist verboten.
  • Es ist in jedem Falle strikt untersagt, Software oder anderweitige interne Informationen, die auf der Festplatte oder dem Netzwerkserver vorhanden sind, zu kopieren. Es ist ebenfalls strikt untersagt, Software, insbesondere File-Sharing Tools (Morpheus, Gnutella, Limewire, etc.), zu installieren und zu benutzen. Die Nutzung der Rechner zur Erstellung, Darstellung und Übermittlung von Inhalten, die geeignet sind, die Würde des Menschen zu verletzen (z. B. Gewaltverherrlichung, Pornographie, Rassismus, Sexismus), ist verboten.
  • Den Anweisungen der Mitarbeiter ist Folge zu leisten, insbesondere der Aufforderung zum unverzüglichen Verlassen des PC-Arbeitsplatzes bei Missachtung der Benutzerordnung.
  • Der Benutzer/die Benutzerin verpflichtet sich zur Einhaltung dieser Ordnung. Bei wiederholten Verstößen gegen diese Benutzungsordnung kann ein vorübergehendes oder unbegrenztes Verbot für die Benutzung der PC-Arbeitsplätze sowie die Sperrung des Zugangs, bei schweren Fällen ein Entzug der Nutzungserlaubnis ausgesprochen werden.
  • Die Hochschule übernimmt keine Mithaftung für finanzielle und rechtliche Folgen eines Fehlverhaltens (z. B. Verletzungen von Presse- und Urheberrecht, Installation von nicht lizenzierter Software, illegales Anbieten von Software usw.).

Das Institut für Waldorfpädagogik ist ein öffentliches Gebäude mit einer eigenen Hausordnung (diese liegt im Foyer der Hochschule aus und kann dort eingesehen werden), die Sie über die Dauer Ihres Studiums beachten müssen. Bitte lesen Sie diese aufmerksam durch. Für alle Fragen rund um die Haustechnik sind Thorsten Bund und Bernd Valenta zuständig.

Ansprechpartner:

Haustechnik:               Thorsten Bund
                                   0621/ 309 45-43

Hauswirtschaft:           Renate Ost
                                   renate.ost@akademie-waldorf.de
                                   0621/ 309 48-88

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Parkplätzen auf dem Hochschulgelände größtenteils um Personalparkplätze (Schilder: Mitarbeiter/Hausmeister) und Behindertenparkplätze handelt. Das Parken auf diesen Stellplätzen ist untersagt. Das Parken auf dem Kindergartenparkplatz auf der Nordseite des Hauses ist ebenfalls untersagt. Zuwiderhandlung kann zu kostenpflichtigem Abschleppen führen. Im Umkreis der Hochschule finden sich Parkmöglichkeiten in Laufweite.