Waldorfpädagogik und Erziehungswissenschaft im Dialog

Auswahl aktueller Projekte

  •  
Ringvorlesung: Erziehungswissenschaftlicher Dialog an der Alanus Hochschule, Studienzentrum Mannheim. Diese, von Prof. Dr. Jakob Benecke initiierte und betreute, Veranstaltungsreihe beginnt im kommenden Semester am 10.6.2020 mit einem Vortrag des international anerkannten Erziehungs- und Bildungstheoretikers Prof. Dr. Dietrich Benner. Ziel der Ringvorlesung ist es, den Austausch zwischen der Waldorfpädagogik und der akademischen Erziehungswissenschaft dauerhaft zu fördern. Die Ringvorlesung wird künftig in jedem Semester mit einer, maximal zwei Veranstaltungen dieser Zielsetzung nachgehen.
  •  
Themenheft in der Fachzeitschrift Bildung und Erziehung. Unter anderem mit der Zielsetzung einer Förderung des fachlichen Austausches zwischen der Waldorfpädagogik und der Erziehungswissenschaft, werden Prof. Dr. Eva Matthes (Universität Augsburg) und Prof. Dr. Jakob Benecke gemeinsam das Heft 4/2021 der Zeitschrift herausgeben. Mit dieser Publikation soll der Dialog anhand der Diskussion eines konkreten Themenfeldes, der Inklusion aus pädagogischer Perspektive, Anregung finden. Im Heft werden u.a. Beiträge von Prof. Dr. Albert Schmelzer sowie von Prof. Dr. Ulrike Barth und Prof. Dr. Thomas Maschke zu finden sein. Zudem solche von Vertreter*innen der akademischen Erziehungswissenschaft, die Ihre Positionen darlegen und sich, ggf. auch kritisch, mit den Ausführungen der oben genannten Autor*innen anbinden.
  •  
Bildung – Kreativität – Spiritualität // Education – Creativity – Spirituality // Educação – Criatividade – Espiritualidade. Diese Forschungs- und Lehrkooperation des IWII mit der Universität Curitiba/Brasilien untersucht unter Einbeziehung der Waldorfpädagogik interdisziplinäre Bildungsaspekte kreativen pädagogischen Handelns und spiritueller Dimensionen. Seit 2018 wird an der Universität in Curitiba von Prof. Dr. Tanja Stoltz und Dr. Angelika Wiehl jährlich eine Seminarwoche für Hochschulangehörige und wissenschaftliche Nachwuchskräfte durchgeführt. Publikation z. B.: Stoltz, T. & Wiehl, A. (2019). Das Menschenbild als Rätsel für jeden. Anthropologische Konzeptionen von Jean Piaget und Rudolf Steiner im Vergleich. Pädagogische Rundschau (angenommen)
  •  
Einbindung theoretischer und praktischer Aspekte der Waldorfpädagogik in den erziehungswissenschaftlichen Diskurs. Für pädagogische Studiengänge an Universitäten, Hoch- und Fachschulen ist aktuell das von Dr. Angelika Wiehl herausgegebene Studienbuch Waldorf-Schulpädagogik, Verlag Julius Klinkhardt/UTB in Vorbereitung (erscheint Oktober 2019).

 


          Forschungsschwerpunkt 1: Waldorfpädagogik und Erziehungswissenschaft im Dialog

Forschungsschwerpunkt 2: Inklusion und Heilpädagogik

Forschungsschwerpunkt 3: Interkultureller und Interreligiöser Dialog

Forschungsschwerpunkt 4: Ästhetische Bildung, Kunst und Medien

Forschungsschwerpunkt 5: Bewusstseinsforschung und Anthropologie