Master of Arts Waldorfpädagogik Klassenlehrer/in mit Schwerpunkt Inklusive Pädagogik

Der Master-Studiengang qualifiziert für eine Unterrichtstätigkeit an Waldorfschulen (Klassenstufen 1 – 8). Das Studium fördert wissenschaftliche und künstlerische Fähigkeiten gleichermaßen. Der Erwerb fachwissenschaftlicher, didaktisch-methodischer und (heil- und inklusions-)pädagogischer Kompetenzen sowie die Entwicklung kreativer, sozialer und kritisch-selbstreflexiver Fähigkeiten werden gleichermaßen gefördert und gefordert. Auf diese Weise wird der Grundstein für erfolgreiches pädagogisches Handeln gelegt.

Das Studium mit dem Schwerpunkt Inklusive Pädagogik vertieft und durchdringt die Inhalte des Klassenlehrerstudiums unter Gesichtspunkten der Heil- und Inklusionspädagogik und methodischer Vielfalt.


Berufsfelder

Der Studiengang qualifiziert für die Tätigkeit als Klassenlehrer mit Inklusivem Schwerpunkt an Waldorfschulen oder heilpädagogischen Schulen, für die Schulorganisation. Außerdem befähigt er zur Aufnahme einer wissenschaftlichen Tätigkeit und eröffnet die Möglichkeit zur Promotion.


Studieninhalte

Erziehung und Bildung
Theorie und Geschichte erziehungs-/bildungswissenschaftlicher Modelle, aktuelle pädagogische Handlungskonzepte (u. a. Inklusion, Interkulturalität, Medien), Reform-/Waldorfpädagogik
Waldorfpädagogik
Erkenntnis-/Wissenschaftstheorie, Anthropologie, Entwicklungstheorie, Sinneslehre, Waldorfpädagogik im erziehungswissenschaftlichen Diskurs
Schulentwicklung und Gesellschaft
Schulorganisation, -verwaltung, -entwicklung, Diagnostik, Förderkonzepte, Professionalisierung 
Studium Generale
Philosophie-, Kunst- und Kulturgeschichte, Erkenntniswissenschaft, Ethik, Ästhetik
Fächer des Klassenlehrers
Methodik und Didaktik für die Klassenstufen 1 – 8 (Deutsch, Geschichte, Mathematik, Biologie, Geografie, Physik, Chemie)
Persönlichkeitsbildende und unterrichtsimmanente Künste
Musisch-künstlerische Lernbereiche in Theorie und Praxis: Eurythmie, Musik, Malen, Plastizieren und Sprachgestaltung
Didaktik und Methodik
Allgemeine Didaktik, didaktische Modelle, Unterrichtsplanung, -analyse und -auswertung, didaktische und methodische Besonderheiten der Reform- und Waldorfpädagogik
Pädagogische Praxis und Praxisforschung
Intensive, studienbegleitende Schulpraktika, didaktische Modelle/Unterrichtsmethoden, Methoden der Dokumentation und Reflexion, forschendes Lernen
Inklusive Pädagogik
Grundlagen Inklusiver Pädagogik, (heil- und sonderpädagogische) Diagnostik, Unterricht in heterogenen Lerngruppen, Differenzierung, sonderpädagogische Förderschwerpunkte (geistige und sozial-emotionale Entwicklung)

Organisatorisches

  • Dauer: 2 Jahre (4 Semester), Vollzeitstudium mit Schulpraktika/Exkursionen
  • Studienbeginn: zum Herbstsemester, Bewerbung jederzeit 
  • Voraussetzungen: fachlich naher erster Hochschulabschluss (180 LP). Es findet zudem eine Feststellung der persönlichen Eignung statt.
  • Die Studiengebühren betragen derzeit 850,- Euro pro Semester (Stand: Frühjahr 2016).>> Download: aktuelle Gebührenordnung <<
  • Das Studium kann durch BAföG gefördert werden. Über weitere Fördermöglichkeiten informiert die Finanzierungsberatung: finanzierungsberatung@alanus.edu
  • Alle Abschlüsse der Alanus Hochschule sind staatlich anerkannt.

Informationen für Bewerberinnen und Bewerber

Sie können sich jederzeit für einen Studienplatz bewerben. Das Studium beginnt jeweils im September zum Herbstsemester.

Bitte nutzen Sie für Ihre Bewerbung unser Online-Bewerbungsformular.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren.

Informationen

Tanja Amberger
Empfangssekretariat
+49 (0) 621/48 44 01-0
tanja.amberger@alanus.edu

Gebührenordnung
Flyer M.A. Waldorfpädagogik, Klassenlehrer mit Inklusiver Pädagogik